zum besseren amerika verständnis

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von CChristian, 26. Mai 2002.

  1. CChristian

    CChristian New Member

  2. CChristian

    CChristian New Member

  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Muß ein bischen rumpingeln,Akiem.

    es fehlt der ehemalige Erzfeind der 80`.
    Die Japsen.
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Paßt zu dem Spruch,den laut Spiegel Bush gegenüber dem brasilianische Präsi gemacht hat.Dort hat G.W. den Präsi von Angesicht zu Angesicht erstaunt gefragt ob es wirklich Schwarze in Brasilien gibt.

    Ich nehme an dein Bild ist ein Original.
     
  5. CChristian

    CChristian New Member

    "Nach den Terroranschlägen in New York und Washington beschloss am 14. September der US-Kongress ein 40 Milliarden-Dollar-Paket zum Kampf gegen den Terrorismus und ermächtigte in einer so genannten "Use-of-Force"-Resolution den Präsidenten, über die Art und den Umfang der Gewaltanwendung gegen die Terroristen praktisch alleine zu entscheiden. Er muss noch nicht einmal - wie bei Desert Storm - nach 60 Tagen dem Kongress Bericht erstatten. Das bedeutet eine Aktion mit offenem Ende ohne weiteren Einfluss des Repräsentantenhauses. Im Mittelpunkt der Resolution steht der Einsatz der US-Truppen und entsprechend lautet der Titel auch: A joint resolution to authorize the use of United States Armed Forces against those responsible for the recent attacks launched against the United States."

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/12499/1.html

    Durchaus auch interessant, was dem deutschen Preisträger in unserem Land widerfahren ist...
     
  6. CChristian

    CChristian New Member

    "Die Jack Morrow Hills bedecken 25 000 Quadratkilometer Hochebene in der Südwestecke des amerikanischen Bundesstaates Wyoming. Manche Karten verzeichnen sie als "rote Wüste". Dem Auge bietet das kahle Land wenig. Doch seit im fernen Washington der Republikaner George Bush regiert, schauen viele hin: Die Jack Morrow Hills wurden zum Symbol für das Schicksal des amerikanischen Natur- wie auch des weltweiten Klimaschutzes.

    Aus der roten Wüste sollen Bohrtürme in den Himmel wachsen. Obwohl die Vereinigten Staaten pro Kopf mehr Energie verbrauchen als fast jede andere Nation, glaubt Bush, den amerikanischen Appetit auf Öl und Gas sogar noch steigern zu müssen. "Wir haben eine Energiekrise", lautet die Diagnose des ehemaligen texanischen Ölmanns. Seine Therapie: Mehr fördern, damit mehr verbraucht werden kann."

    http://www.zeit.de/2001/20/Wirtschaft/200120_energie_neu.html

    Auf der anderen Seite haben es die Grünen hierzulande auch dieses Jahr nicht hinbekommen, eine vernüftige Ozonverordnung auf die Beine zu stellen. Darüber hinaus sollte allerdings nicht der Atomkonsenz vergessen werden.
     
  7. CChristian

    CChristian New Member

    "Genüsslich zitiert ein anderer Geheimdienstler in der Runde den San Francisco Chronicle. Danach hat der europäische Flugzeugriese Airbus 1994 nur deshalb einen Sechs-Milliarden-Mark-Auftrag aus Saudi-Arabien nicht bekommen, weil der amerikanische Erzkonkurrent Schützenhilfe von der NSA bekam. Der Geheimdienst-Gigant soll alle Faxe und Telefonate zwischen Airbus und den Saudis aus dem Äther gefischt und an Boeing weitergegeben haben. Somit war es für die Flugzeugbauer aus Seattle ein Leichtes, den Saudis ein günstigeres Angebot zu unterbreiten."

    http://www.uni-muenster.de/PeaCon/c...40 vom 30_ 10_ 1999 Verrat unter Freunden.htm

    "Während die Deutschen so etwas offiziell nicht tun (es gibt dazu keinen Auftrag des Parlaments), hat Clinton seinen Geheimdiensten ein größeres Engagement bei der Beschaffung von Wirtschaftsdaten verordnet."

    Ausgeschlossen ist sowas allerdings nicht, oder? Es müssen ja nicht die USA sein, die ausspioniert werden. Schwächere, die sich derartiger Mittel (aus wirtschaftl. oder politischen Gründen) nicht erwehren können, dürfte es zur Genüe geben...
     
  8. ughugh

    ughugh New Member

    Also ich habe mindestens zwei Fehler in diesem Diagramm entdecken können, scheint sich also doch eher um das imperialistische, antiproletarische Machwerk der westlichen Finanzdikaturen zu handeln, zur Verschleierung ihrer eigenen dubiosen Pläne der neuen Weltordnung. Mein Nachbar z.B. steht nicht drauf - und der ist ganz bestimmt ein mieser Hund, so wie er jeden Abend die Musik aufdreht und mich morgends nicht grüßt :)
     
  9. ughugh

    ughugh New Member

    Was ist los, christian? Durchs Telepolis-Archiv gewühlt und erschrocken gewesen, über das, was Du gefunden hast? :)

    Daß die Geheimdienste der USA Wirtschaftsdaten ausspionieren ist sogar ohne das, was Akiem Verfolgungswahn nennt, nichts neues.

    Aber ich dachte, das hier soll ein Spaß-Threat sein.
     

Diese Seite empfehlen