Zumwinkel

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Holloid, 5. Dezember 2008.

  1. Holloid

    Holloid New Member

    "In einer an Kuriositäten ohnehin nicht armen Zeit, sticht die jüngste Wendung im Steuerfall Zumwinkel dennoch heraus. Der ehemalige Postchef wird bekanntlich der Steuerhinterziehung verdächtigt, ein Steuerschaden von insgesamt rund 1,2Mio Euro wird ihm vorgeworfen."

    "Aber es ist Adventszeit, und manchmal geschehen eben noch Weihnachtswunder: ein angeblich hinterzogener Steuerbetrag in Höhe von 214.000 Euro aus dem Jahr 2001wird nämlich wohl jetzt verjähren, und daher in dem Verfahren keine Rolle mehr spielen. Damit würde der Gesamtbetrag hinterzogener Steuern auf unter 1 Mio Euro rutschen, und damit … “Hurra, die Freiheit lacht!”."

    aus:
    http://www.weissgarnix.de/?p=751#more-751

    http://www.ftd.de/politik/deutschla...l-f%FCr-Zumwinkel-Panne-b%FC%DFen/447132.html
     
  2. Unser Rechtssystem kennt die Verjährung, warum soll was für jeden Totschläger, Räuber, Kinderschänder usw. gilt nicht auch für Steuerstraftäter gelten.
     
  3. Holloid

    Holloid New Member

    "Jetzt könnte man meinen, “Na gut, ist halt Scheisse gelaufen für die Strafverfolger, war halt nicht zu vermeiden.”. Aber nein! Laut FTD waren sich Steuerfahndung wie Strafverfolger durchaus im Klaren darüber, dass die Vorgänge des Jahres 2001 alsbald verjähren könnten. Sie seien aber davon ausgegangen, dass dieses Verjährungsdatum erst am 2. Februar 2008 eintrete. Das für den Fall zuständige Gericht beschied ihnen aber jetzt: ”Nix da, die Verjährung trat bereits 3 (!) Tage eher ein, nämlich am 30. Januar 2008.” "
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Straftäter, also ich weiss nicht - lassen wir die Kirche doch mal im Dorf! Dieser Mensch hat sein Einkommen zum Spitzensteuersatz hierzulande ordentlich versteuert. Für jede Million, die er verdient hat, hat er mehr als eine Million ans Finanzamt überwiesen. Den Rest hat er im Ausland angelegt, weil er nicht Jahr für Jahr für Jahr hierzulande wieder Steuern dafür zahlen wollte. Sah er nicht ein. Genausowenig, wie ich es einsehen würde, wenn ich solches Geld zum Anlegen hätte. Gibt es nur in Deutschland, so eine Scheißgesetzgebung, kein Wunder, daß das ganze Kapital abwandert.

    Anstatt alles dafür zu tun, daß Menschen mit Kapital und Initiative hierzulande investieren, vertreibt man das Kapital und stempelt sie zu Straftätern ab. Warum geht es wohl der Schweiz und Irland wirtschaftlich gut und uns (zunehmend) schlecht(er)?

    Jedenfalls hat Herr Zumwinkel meine volle Sympathie, genauso wie die Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft, die es mit List und Tücke geschafft haben, der Vernunft zu ihrem guten Recht zu verhelfen.

    Grüße, Maximilian
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Selbstverständlich ist dieser doofe Spruch »Eigentun verpflichtet« aber mal so was von obsolet! Dazu kommt, dass der Herr Zumwinkel ja mit seiner ureigenen Hände Kraft aufgrund seiner 1000fach übermenschlichen Leistung dieses Geld mehr als verdient hat. Dass der gierige Staat (wer auch immer das sein soll) dann auch noch nach Kapitalerträgen seine schmutzigen Hände ausstreckt ist doch eine Sauerei! Wir sollten die Bedürfnisse dieses sauberen Herrn Staats doch lieber mit dem Geld decken, was an diese Harz-IV-Loser verschwendet wird. Kapitalertragssteuer – so etwas kann sich auch nur ein echt perverses Arschloch ausgedacht haben!
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wenn wir sämtliche Gewinne, die jemand aus reinen Geldgeschäften erwirtschaftet, von der Steuer befreiten, was glaubt ihr, wie unsere Wirtschaft florierte, wie Arbeitsplätze überall geradezu metastasenartig wucherten und Honig und Milch flössen! Aber nein, wir zwingen unsere armen Reichen ja geradezu im Ausland kriminell zu werden. Dabei weiß doch jeder, wie man reich wird. Menschen als Mittel zum Zweck benutzen – und nichts was man hat wieder her geben.
     
  7. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    In ihren Extremen mag die Steuergesetzgebung ja ihre Schwächen haben, trotzdem ist das keine rechtfertigung geltendes Recht zu brechen. Deine Argumentation hört sich genau so an wie die der Notorisch-zu-schnell-Fahrer die sich nicht mit der StVO arrangieren können. ("Die Strasse ist breit genug, warum soll ich hier 30 fahren?")

    Nur weil ein Gesetz schlecht ist darf man es noch lange nicht ignorieren. Zumwinkel ist ein "Verbrecher", er hat willentlich (und mit einigem Aufwand) gegen das Gesetz verstossen um sich unrechtmässig zu bereichern. Wo ist denn da der Unterschied zum gewöhnlichen Ladendieb?
     
  8. Holloid

    Holloid New Member


    Nicht wenn die Staatsanwaltschaft Nachhilft.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ach, eines vergaß ich zu erwähnen. Ganz ohne Zweifel sind meine sämtlichen Einlassungen in diesem Thread von unbändigem Neid befeuert. Und von Missgunst. Logischerweise!
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich bin voll der Meinung von Convenant. Man soll solch arme Schweine endlich in Ruhe lassen! Das ist scheues Wild, es wechselt sonst in ein anderes Revier und und frisst dort die Schonungen und das will sicher keiner von Euch – Häch?

    :augenring
     
  11. Ist bekannt -
    Mitleid bekommt man geschenkt, Neider muss man sich mit viel Schweiss erarbeiten.
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Darum ist unsere herrschende Elite auch am schnellen und umfassenden Aufbau eines Kontroll- und Überwachungssystems interessiert.
     
  13. Von mir aus kann man die Reichen arm machen und deren Vermögen auf die Armen verteilen, wozu dann aber das verteilen zum Volksvermögen führt konnte man schön an den Staaten des real existieren Sozialismus sehen, Wohlstand für alle auf kleinsten Niveau, tschuldigung - wo es kein oben oder unten gibt gibt es kein Niveau mehr.
    Bedauerlicherweise verdanke ich mein jetziges Einkommen den Leuten die sich ein Bötchen für einige hunderttausend Euro kaufen. Und schon wieder tschuldigung, dann haben ja alle so ein Bötchen.
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Is’ ja gut. Schön, dass es die Reichen gibt, schließlich fallen dann auch ein paar Bröselchen für Maceddy ab. Und – je weniger Steuer, um so mehr Bröselchen. Funktioniert doch auch in Amiland so toll.
     
  15. Und in Nord-Korea erst, ein Land ohne Reiche, ohne Übergewicht, also das Land wo alle hin wollen, ein Land wo sogar der Chef Idealgewicht hat.
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Und was genau willst du mir damit sagen?
     
  17. Du verstehst nicht, dass verstehe ich nicht.
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Es geht nicht darum, was ich verstehe – es geht darum, was du mir sagen willst.
     
  19. maximilian

    maximilian Active Member

    Rebonjour!

    Das Thema "geltendes Recht brechen" sollte man in diesem Zusammenhang lieber gar nicht ansprechen, denn die Art, wie die Staatsanwaltschaft an ihre Beweismittel (wenn man das so nennen kann) gelangt ist, stellt den größten Rechtsbruch überhaupt dar. Beweisstücke, die durch Diebstahl und Erpressung erlangt wurden. Ein Staatsanwalt der Recht und Gesetz achtet hätte diese CD sofort mit spitzen Fingern in den Gelben Sack entsorgen müssen.

    Grüße, Maximilian
     
  20. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Um dann Folter einzusetzen – einen Raum weiter beim Kindervergewaltigermörderschlächter.
     

Diese Seite empfehlen