Zurück aus dem Telekom-Loch

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von GigaSven, 28. Mai 2001.

  1. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Hiho, allerseits!
    Nach genau 8 Tagen offline melde ich mich hiermit zurück! Die Schuld an meiner langen Enthaltsamkeit trägt - wie sollte es anders sein - die Deutsche Telekom!!
    Hier ein kleiner Ereignisbericht: Am Donnerstag, den 17. Mai stellte ich fest, das zwei meiner 4 NTBAs tot waren. ISDN-Leonardo und Neztwerk-Internet-Router waren ohne Signal. Blöd, wenn man täglich auf Datenversand und E-Mail angewiesen ist!! Also: Telekom Störstelle angerufen. O-Ton: "Es wird sich umgehend ein Techniker bei Ihnen melden." Bis zum nächsten Abend war das allerdings nicht der Fall, worauf ich erneut die Störstelle anrief. "Tja, der Fall ist gemeldt, weitergeleitet und liegt jetzt beim zuständigen Bezirksbauamt vor. Am Montag Morgen wird sich bei Ihnen ein Techniker melden. Schönes Wochenende!"
    Montag Mittag noch immer nix! Ich rufe wieder an. "Hmm, tja, da liegt eine Stromunterbrechung vor, da können wir von hier nichts machen..." Ich gebe zu bedenken, dass ich seit Donnerstag abend einen Teil meiner Dienstleistung nicht mehr anbieten könne und verlangte einen Vorgesetzten. "Da wird gerade auf allen Leitungen gesprochen.Sie erhalten umgehend Rückruf!" Tatsächlich wurde ich dann drei Stunden später zurückgerufen und erzählte meine Geschichte dann zum vierten Mal. Mir wurde wiederum zugesagt, das sich ein Techniker melden würde. Ich verlangte die Telefonnummer des besagten Bezirksbauamtes, wo jedoch niemand an den Apparat ging.
    Am Dienstag passierte wieder nichts, die Nummer des Bauamts war nacch wie vor unbesetzt. Am Mittwoch rief ich abermals die Störstelle an, diesmal wirklich sauer! Leider nehmen die Herrschaften vom Callcenter alles gleich persönlich und reagierten entprechend angefasst, versprachen mir allerdings abermals einen Techniker. Auch der Mittwoch verging ohne Ergebnis. Donnerstag war ja frei und am Freitag reichte es mir dann. Ich rief dann zum Xten mal die Störstelle an und verlangte sofort einen Vorgesetzten, wurde allerdings an einen Herrn gestellt, der sich selbst als "kleines Licht" bezeichnete. Der sagte, das die Störung wohl bei mir im Hause ligen könne. Ich entgegnete, das könne wohl sein, aber es sei nicht MEIN Job, das rauszufinden! Er stimmte mir zu und erklärte mir, das die Telekom immense Probleme mit Subunternehmen habe, die Ihnen "alle Netze zerschiessen" Na Prost Mahlzeit, denke ich. Er sagte mir dann allerdings definitiv einen Technikertrupp zu, der Freitag abend oder spätestens Montag Morgen da sein sollte. Da ich nicht damit rechnete, ging ich Freitag relativ früh. Natürlich kamen die dann tatsächlich Freitag abend noch und behoben das Problem, das wohl im Keller an den Eingangshauptleitungen zu finden war.
    Ich bin sowas von sauer auf diesen Laden, dass ich jetzt schwere Geschütze auffahren werde, um den entstandenen Verdienstausfall erstattet zu bekommen. Solche Probleme wünsche ich meinem ärgsten Feind nicht!
    Giga
     
  2. Kevin

    Kevin New Member

    Ha, ha...Warum bist´e auch bei der Telekom ?

    ...Oh, ich bin´s ja selber auch ;-)

    Hello again !
     
  3. triple.

    triple. Gast

    Krass.
    Meine Erfahrungen mit Telekommitarbietern - von freundlich, aber zuweilen inkompetent - bis pampig +und+ inkompetent. Rückruf?
    Was`n das...aber doch ein positives erlebnis.
    Freitag Abend/Nacht eine ISDN-Störung/ und am Sonnabend früh die Technik(er), dafür ein Monat Wartezeit auf ISDN-Telefon und kein Leihgerät...

    Viel Erfolg beim K(r)ampf gegen den Rosa Riesen.

    Gruß triple.

    schreib mal ob`s geklappt hat (so in einem Jahr???).
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Telekom und ich kommunizieren nur noch über den Anwalt.
    Die haben mir DSL geliefert und nicht wie bestellt die Flatrate, sondern den Zeittarif. Dann entsperren die auch noch ungewollt mein (Gebühren)Konto das bei 400 DM Gebühren zur Sicherheit gesperrt wird.

    Wollen 1200 DM von mir haben, OBWOHL ich eine Flatrate bestellt habe (die wissen das auch). Seit fast 4 Monaten antworten die nicht !
    Hab dutzende Male angerufen, statt dessen passiert nix, außer Mahnungen. Eine Rechnung bekomme ich auch nicht von denen um genau zu wissen was die alles von mir haben wollen.

    Wenn Arcor (oder andere) bei uns verfügbar wäre, würde ich sofort wechseln.

    Tobias
     
  5. dmerth

    dmerth Member

    Moin, moin,

    Ärger versteh ich, aus diesem Grund bin ich ganz zu einer anderen Fa. gegangen (EWETEL).
    Der Tarif ist zwar ähnlich wie bei Telekom, aber man rechnet Sekunden ab. Der Magenta-Riese muß es spüren (im Säckel).
    Gruß dmerth.
     
  6. moep

    moep New Member

    Hallo,

    ja echt Sch..., wenn sowas passiert. Ich kann mich allerdings über die Telekom nicht so richtig ärgern. Klar, habe auch schon mal Stress gehabt, aber alles in allem bin ich immer gut bedient worden.
    Der Service ist übrigens 1a - habe in letzter Zeit Tonqualitätsprobleme mit ISDN gehabt, und bei zwei Störstellenanrufen war nach spätestens 15 min. jemand bei mir zu Hause. Echt wahr!
    Also alles im Lack. DSL+Flatrate prima, und Preis-Leistung O.K.
     
  7. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Naja, Ausnahmen bestätigen halt die Regel! Ich habe mich jetzt zuhause bei otelo angemeldet (Telefon) und habe gestern die erste Rechnung bekommen:17,40DM !!!! Darin enthalten zwei Frankreich-Telefonate à 15 min!!!!!
    Telekom-Rechnungen lagen immer bei etwa 80 Mark für Telefonverbindungen! Noch Fragen?
    Giga
     
  8. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Hiho, allerseits!
    Nach genau 8 Tagen offline melde ich mich hiermit zurück! Die Schuld an meiner langen Enthaltsamkeit trägt - wie sollte es anders sein - die Deutsche Telekom!!
    Hier ein kleiner Ereignisbericht: Am Donnerstag, den 17. Mai stellte ich fest, das zwei meiner 4 NTBAs tot waren. ISDN-Leonardo und Neztwerk-Internet-Router waren ohne Signal. Blöd, wenn man täglich auf Datenversand und E-Mail angewiesen ist!! Also: Telekom Störstelle angerufen. O-Ton: "Es wird sich umgehend ein Techniker bei Ihnen melden." Bis zum nächsten Abend war das allerdings nicht der Fall, worauf ich erneut die Störstelle anrief. "Tja, der Fall ist gemeldt, weitergeleitet und liegt jetzt beim zuständigen Bezirksbauamt vor. Am Montag Morgen wird sich bei Ihnen ein Techniker melden. Schönes Wochenende!"
    Montag Mittag noch immer nix! Ich rufe wieder an. "Hmm, tja, da liegt eine Stromunterbrechung vor, da können wir von hier nichts machen..." Ich gebe zu bedenken, dass ich seit Donnerstag abend einen Teil meiner Dienstleistung nicht mehr anbieten könne und verlangte einen Vorgesetzten. "Da wird gerade auf allen Leitungen gesprochen.Sie erhalten umgehend Rückruf!" Tatsächlich wurde ich dann drei Stunden später zurückgerufen und erzählte meine Geschichte dann zum vierten Mal. Mir wurde wiederum zugesagt, das sich ein Techniker melden würde. Ich verlangte die Telefonnummer des besagten Bezirksbauamtes, wo jedoch niemand an den Apparat ging.
    Am Dienstag passierte wieder nichts, die Nummer des Bauamts war nacch wie vor unbesetzt. Am Mittwoch rief ich abermals die Störstelle an, diesmal wirklich sauer! Leider nehmen die Herrschaften vom Callcenter alles gleich persönlich und reagierten entprechend angefasst, versprachen mir allerdings abermals einen Techniker. Auch der Mittwoch verging ohne Ergebnis. Donnerstag war ja frei und am Freitag reichte es mir dann. Ich rief dann zum Xten mal die Störstelle an und verlangte sofort einen Vorgesetzten, wurde allerdings an einen Herrn gestellt, der sich selbst als "kleines Licht" bezeichnete. Der sagte, das die Störung wohl bei mir im Hause ligen könne. Ich entgegnete, das könne wohl sein, aber es sei nicht MEIN Job, das rauszufinden! Er stimmte mir zu und erklärte mir, das die Telekom immense Probleme mit Subunternehmen habe, die Ihnen "alle Netze zerschiessen" Na Prost Mahlzeit, denke ich. Er sagte mir dann allerdings definitiv einen Technikertrupp zu, der Freitag abend oder spätestens Montag Morgen da sein sollte. Da ich nicht damit rechnete, ging ich Freitag relativ früh. Natürlich kamen die dann tatsächlich Freitag abend noch und behoben das Problem, das wohl im Keller an den Eingangshauptleitungen zu finden war.
    Ich bin sowas von sauer auf diesen Laden, dass ich jetzt schwere Geschütze auffahren werde, um den entstandenen Verdienstausfall erstattet zu bekommen. Solche Probleme wünsche ich meinem ärgsten Feind nicht!
    Giga
     
  9. Kevin

    Kevin New Member

    Ha, ha...Warum bist´e auch bei der Telekom ?

    ...Oh, ich bin´s ja selber auch ;-)

    Hello again !
     
  10. triple.

    triple. Gast

    Krass.
    Meine Erfahrungen mit Telekommitarbietern - von freundlich, aber zuweilen inkompetent - bis pampig +und+ inkompetent. Rückruf?
    Was`n das...aber doch ein positives erlebnis.
    Freitag Abend/Nacht eine ISDN-Störung/ und am Sonnabend früh die Technik(er), dafür ein Monat Wartezeit auf ISDN-Telefon und kein Leihgerät...

    Viel Erfolg beim K(r)ampf gegen den Rosa Riesen.

    Gruß triple.

    schreib mal ob`s geklappt hat (so in einem Jahr???).
     
  11. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Telekom und ich kommunizieren nur noch über den Anwalt.
    Die haben mir DSL geliefert und nicht wie bestellt die Flatrate, sondern den Zeittarif. Dann entsperren die auch noch ungewollt mein (Gebühren)Konto das bei 400 DM Gebühren zur Sicherheit gesperrt wird.

    Wollen 1200 DM von mir haben, OBWOHL ich eine Flatrate bestellt habe (die wissen das auch). Seit fast 4 Monaten antworten die nicht !
    Hab dutzende Male angerufen, statt dessen passiert nix, außer Mahnungen. Eine Rechnung bekomme ich auch nicht von denen um genau zu wissen was die alles von mir haben wollen.

    Wenn Arcor (oder andere) bei uns verfügbar wäre, würde ich sofort wechseln.

    Tobias
     
  12. dmerth

    dmerth Member

    Moin, moin,

    Ärger versteh ich, aus diesem Grund bin ich ganz zu einer anderen Fa. gegangen (EWETEL).
    Der Tarif ist zwar ähnlich wie bei Telekom, aber man rechnet Sekunden ab. Der Magenta-Riese muß es spüren (im Säckel).
    Gruß dmerth.
     
  13. moep

    moep New Member

    Hallo,

    ja echt Sch..., wenn sowas passiert. Ich kann mich allerdings über die Telekom nicht so richtig ärgern. Klar, habe auch schon mal Stress gehabt, aber alles in allem bin ich immer gut bedient worden.
    Der Service ist übrigens 1a - habe in letzter Zeit Tonqualitätsprobleme mit ISDN gehabt, und bei zwei Störstellenanrufen war nach spätestens 15 min. jemand bei mir zu Hause. Echt wahr!
    Also alles im Lack. DSL+Flatrate prima, und Preis-Leistung O.K.
     
  14. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Naja, Ausnahmen bestätigen halt die Regel! Ich habe mich jetzt zuhause bei otelo angemeldet (Telefon) und habe gestern die erste Rechnung bekommen:17,40DM !!!! Darin enthalten zwei Frankreich-Telefonate à 15 min!!!!!
    Telekom-Rechnungen lagen immer bei etwa 80 Mark für Telefonverbindungen! Noch Fragen?
    Giga
     
  15. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Hiho, allerseits!
    Nach genau 8 Tagen offline melde ich mich hiermit zurück! Die Schuld an meiner langen Enthaltsamkeit trägt - wie sollte es anders sein - die Deutsche Telekom!!
    Hier ein kleiner Ereignisbericht: Am Donnerstag, den 17. Mai stellte ich fest, das zwei meiner 4 NTBAs tot waren. ISDN-Leonardo und Neztwerk-Internet-Router waren ohne Signal. Blöd, wenn man täglich auf Datenversand und E-Mail angewiesen ist!! Also: Telekom Störstelle angerufen. O-Ton: "Es wird sich umgehend ein Techniker bei Ihnen melden." Bis zum nächsten Abend war das allerdings nicht der Fall, worauf ich erneut die Störstelle anrief. "Tja, der Fall ist gemeldt, weitergeleitet und liegt jetzt beim zuständigen Bezirksbauamt vor. Am Montag Morgen wird sich bei Ihnen ein Techniker melden. Schönes Wochenende!"
    Montag Mittag noch immer nix! Ich rufe wieder an. "Hmm, tja, da liegt eine Stromunterbrechung vor, da können wir von hier nichts machen..." Ich gebe zu bedenken, dass ich seit Donnerstag abend einen Teil meiner Dienstleistung nicht mehr anbieten könne und verlangte einen Vorgesetzten. "Da wird gerade auf allen Leitungen gesprochen.Sie erhalten umgehend Rückruf!" Tatsächlich wurde ich dann drei Stunden später zurückgerufen und erzählte meine Geschichte dann zum vierten Mal. Mir wurde wiederum zugesagt, das sich ein Techniker melden würde. Ich verlangte die Telefonnummer des besagten Bezirksbauamtes, wo jedoch niemand an den Apparat ging.
    Am Dienstag passierte wieder nichts, die Nummer des Bauamts war nacch wie vor unbesetzt. Am Mittwoch rief ich abermals die Störstelle an, diesmal wirklich sauer! Leider nehmen die Herrschaften vom Callcenter alles gleich persönlich und reagierten entprechend angefasst, versprachen mir allerdings abermals einen Techniker. Auch der Mittwoch verging ohne Ergebnis. Donnerstag war ja frei und am Freitag reichte es mir dann. Ich rief dann zum Xten mal die Störstelle an und verlangte sofort einen Vorgesetzten, wurde allerdings an einen Herrn gestellt, der sich selbst als "kleines Licht" bezeichnete. Der sagte, das die Störung wohl bei mir im Hause ligen könne. Ich entgegnete, das könne wohl sein, aber es sei nicht MEIN Job, das rauszufinden! Er stimmte mir zu und erklärte mir, das die Telekom immense Probleme mit Subunternehmen habe, die Ihnen "alle Netze zerschiessen" Na Prost Mahlzeit, denke ich. Er sagte mir dann allerdings definitiv einen Technikertrupp zu, der Freitag abend oder spätestens Montag Morgen da sein sollte. Da ich nicht damit rechnete, ging ich Freitag relativ früh. Natürlich kamen die dann tatsächlich Freitag abend noch und behoben das Problem, das wohl im Keller an den Eingangshauptleitungen zu finden war.
    Ich bin sowas von sauer auf diesen Laden, dass ich jetzt schwere Geschütze auffahren werde, um den entstandenen Verdienstausfall erstattet zu bekommen. Solche Probleme wünsche ich meinem ärgsten Feind nicht!
    Giga
     
  16. Kevin

    Kevin New Member

    Ha, ha...Warum bist´e auch bei der Telekom ?

    ...Oh, ich bin´s ja selber auch ;-)

    Hello again !
     
  17. triple.

    triple. Gast

    Krass.
    Meine Erfahrungen mit Telekommitarbietern - von freundlich, aber zuweilen inkompetent - bis pampig +und+ inkompetent. Rückruf?
    Was`n das...aber doch ein positives erlebnis.
    Freitag Abend/Nacht eine ISDN-Störung/ und am Sonnabend früh die Technik(er), dafür ein Monat Wartezeit auf ISDN-Telefon und kein Leihgerät...

    Viel Erfolg beim K(r)ampf gegen den Rosa Riesen.

    Gruß triple.

    schreib mal ob`s geklappt hat (so in einem Jahr???).
     
  18. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Telekom und ich kommunizieren nur noch über den Anwalt.
    Die haben mir DSL geliefert und nicht wie bestellt die Flatrate, sondern den Zeittarif. Dann entsperren die auch noch ungewollt mein (Gebühren)Konto das bei 400 DM Gebühren zur Sicherheit gesperrt wird.

    Wollen 1200 DM von mir haben, OBWOHL ich eine Flatrate bestellt habe (die wissen das auch). Seit fast 4 Monaten antworten die nicht !
    Hab dutzende Male angerufen, statt dessen passiert nix, außer Mahnungen. Eine Rechnung bekomme ich auch nicht von denen um genau zu wissen was die alles von mir haben wollen.

    Wenn Arcor (oder andere) bei uns verfügbar wäre, würde ich sofort wechseln.

    Tobias
     
  19. dmerth

    dmerth Member

    Moin, moin,

    Ärger versteh ich, aus diesem Grund bin ich ganz zu einer anderen Fa. gegangen (EWETEL).
    Der Tarif ist zwar ähnlich wie bei Telekom, aber man rechnet Sekunden ab. Der Magenta-Riese muß es spüren (im Säckel).
    Gruß dmerth.
     
  20. moep

    moep New Member

    Hallo,

    ja echt Sch..., wenn sowas passiert. Ich kann mich allerdings über die Telekom nicht so richtig ärgern. Klar, habe auch schon mal Stress gehabt, aber alles in allem bin ich immer gut bedient worden.
    Der Service ist übrigens 1a - habe in letzter Zeit Tonqualitätsprobleme mit ISDN gehabt, und bei zwei Störstellenanrufen war nach spätestens 15 min. jemand bei mir zu Hause. Echt wahr!
    Also alles im Lack. DSL+Flatrate prima, und Preis-Leistung O.K.
     

Diese Seite empfehlen