Zurück aus dem Urlaub...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Haegar, 7. Oktober 2003.

  1. Haegar

    Haegar New Member

    ...eine Woche Rügen, vom 22.09-29.09 und einer Woche so noch daheim, zum nichtstun, Erholung pur...
    Rügen kann man echt empfehlen, wunderbare Landschaft, Luft und Meer.

    Was man gesehen haben muß ist das ehemalige KdF-Bad Prora, ein betoniertes Zeugniss des Nazi-Größenwahns, ein 5 km langes Gebäude für 20.000 "Urlauber", Startschuß des Massentourismus. Obwohl zwei Blöcke fehlen und eine dritter nur noch Ruine ist, sind die verbleibeneden Blöcke eindrucksvol und beängstigend genug.
    Kontrastprogramm war dann die Wanderung zum Königsstuhl, dem Kalkfelsen an der Küste. Empfehle aber jedem, nicht direkt dorthin zu fahren (Parkplatz für die Touri-Busse), sondern ab Sassnitz die 7 km an der Küste zu laufen, den Hochwander-Küstenweg durch den Wald zu nutzen, mit der Möglichkeit, immer mal wieder runter zum Strand zugehen, mit Blick auf diese Felsformationen.
    Ebenfalls ein besuch wert ist das Kap Arkona, der nördlichste Punkt, das Ostseebad Sellin mit der bebauten Seebrücke, das Jagdschloss Granitz (hier empfiehlt sich der Wanderweg von Binz nach Sellin) und natürlich die Insel Hiddensee, die man nur per Fähre erreicht und autofrei gehalten ist.

    So, werde jetzt mal hier etwas rumlesen, was ich so alles verpaßt habe...
    ;)

    :D
     
  2. bsek

    bsek New Member

    herzlich willkommen zu hause.

    wo hat denn der herr wikinger geruht zu übernachten? ich persönlich bevorzuge ja den zeltplatz in Altenkirchen (direkt am meer) bzw. das hotel AquaMaris in Juliusruh (sehr Kkinderfreundlich und ebenfalls direkt am meer).
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wikinger zu Fuß?
    Hatten deine Ruderer Blasen an den Händen?
    Flaute am Segel?
    Rollschuh kaputt?

    *grübbbel*
     
  4. Haegar

    Haegar New Member

    ...also zelten ist seit meiner Bundeswehrzeit nicht mehr so mein ding, ebenso die unterbringungen in jugendhotels oder herbergen, da hat die studienzeit durchgeschlagen...

    deshalb und weil wir per Bahn angereist sind haben wir Binz als Ausgangs- und Übernachtungspunkt auserkoren, in einem kleineren, familiären Hotel, der "Villa Meeresgruß", mit Blick auf das Meer, sehr zentral. Ist ein älteres Hotel mit der originalen Bäder-Architektur, nicht so ein plumper Nachbau, die leider überall in den Seebädern teilweise entstehen...
     

Diese Seite empfehlen