zusätzliche pladde im g4/400

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sepp, 16. Oktober 2003.

  1. sepp

    sepp New Member

    hallo leuts,

    habe mir jetzt eine grössere hd bestellt (hgst 120 gb 7200 rm) und wollte die zusätzlich intern anschliessen.
    Stimmt es, dass die alte hd ibm dtla 305020 20gb 5400 rm die geschwindigkeit der neuen hd negativ beeinflusst?

    was mach ich dann mit der alten pladde?

    aus´m fenster schmeissen?

    oder wie?

    grüsse

    sepp
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ob das stimmt mit der "Beeinflussung" weiß ich nicht. Aber ich hab's damals mit meinem G4 wie folgt gemacht: die neue und schnellere Platte als "Master" gejumpered und die alte als "Slave" und alles funktionierte wunderbar.

    Als Einbau-/Umbauanleitung diente mir das G4-Handbuch, da ist alles genau beschrieben und bebildert. :wink:
     
  3. tanzblume

    tanzblume New Member

    Nicht die alte Platte bremst Deine neue, sondern das alte System im G4/400. Dieser unterstützt noch nicht den damaliegen Standard UDMA 100 sondern nur UDMA 66.

    Deine neue Platte ist mindestens eine UDMA 100, sprich sie wird in Deinem Rechner auf jeden Fall nicht die Leistung bringen, die sie bringen könnte.
     
  4. sepp

    sepp New Member

    DANKE SCHÖN FÜR DIE ANTWORTEN!

    ICH KAM NUR AUF DEN GEDANKEN DURCH DEN PC-SCHRAUBER UNSERER FIRMA.

    DER HAT MIR KÜRZLICH IN MEINEN PE-ZEH EINE NEUE PLATTE EINGESETZT UND DIE ALTE MIT DER BEGRÜNDUNG HERAUSOPERIERT, DAS DANN DAS SYSTEM SCHNELLER LAUFEN WÜRDE.

    UND SO GESCHAH ES!

    DER GRUND HIERFÜR SEI, MEINTE ER, DASS DIE BUSSGESCHWINDIGKEIT DURCH DIE ALTE PLATTE RUNTERGESETZT WÜRDE UND FOLGLICH OHNE ALTE PLATTE HÖHER SEIN KÖNNTE.

    MEIN GEDANKE WAR, DASS ICH DIE ALTE PLATTE EVENTUELL EXTERN NUTZEN KÖNNTE, FALLS SICH DIE INVESTITION IN EIN FIREWIRE-GEHÄUSE LOHNEN WÜRDE.

    KEEP THE VIBES

    SEPP
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Auf alle Fälle scheint die neue etwas lauter zu sein...:D
     
  6. sepp

    sepp New Member

    soll ich dann schon mal ohrenschoner bestellen?

    kann ich davon ausgehen, dass eine externe hd bei gleicher drehzahl lauter ist?

    sicher, eine externe platte hätte ich gut zum datentransport verwenden können. (falls das mal notwendig sein sollte)

    was wäre deiner meinung nach die wirtschaftlichste lösung für meine alte hd. neues externes firewire-gehäuse oder gleich noch ne neue hd extern und die alte platte verschrotten?

    grüsse

    sepp
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn man an einem ATA66-Controller eine Festplatten betreibt, dann laufen die eben nur mit ATA66, nicht mit mehr. Das bedeutet zwar, daß eine aktuelle Platte dort nicht die beste Leistung bringt, sie wird aber auch nicht durch die alte Platte negativ beeinflusst.

    Auch die Einstellungen von Master/Slave machen eine Platte nicht schneller.

    Natürlich kannst Du die alte Platte problemlos in einem externen Firewiregehäuse verwenden, schau Dich mal um was es auf dem Markt gibt. Viele User schwören auf die Icecube-Gehäuse, die es z.B. bei Cyberport zu kaufen gibt.
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hihi, das war ein kleiner Scherz, weil du alles GROSS geschrieben hast - und das steht im Inter-nett für Schreien und Brüllen. :wink:

    Die Lautstärke bleibt sich gleich - ob intern oder extern (wobei die heutigen Platten recht leise sind). Eine externe bietet halt den größeren Komfort - man kann sie schnell mal irgendwohin mitnehmen oder auch beim Macwechsel ohne großen Aufwand weiterverwenden. Eine alte Platte würde ich nie verschrotten - ausser sie hätte nur wenige GB, dann lohnt es sich bei den heutigen Plattenpreisen wirklich nicht.
     
  9. sepp

    sepp New Member

    soll ich dann schon mal ohrenschoner bestellen?

    kann ich davon ausgehen, dass eine externe hd bei gleicher drehzahl lauter ist?

    sicher, eine externe platte hätte ich gut zum datentransport verwenden können. (falls das mal notwendig sein sollte)

    was wäre deiner meinung nach die wirtschaftlichste lösung für meine alte hd. neues externes firewire-gehäuse oder gleich noch ne neue hd extern und die alte platte verschrotten?

    grüsse

    sepp
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn man an einem ATA66-Controller eine Festplatten betreibt, dann laufen die eben nur mit ATA66, nicht mit mehr. Das bedeutet zwar, daß eine aktuelle Platte dort nicht die beste Leistung bringt, sie wird aber auch nicht durch die alte Platte negativ beeinflusst.

    Auch die Einstellungen von Master/Slave machen eine Platte nicht schneller.

    Natürlich kannst Du die alte Platte problemlos in einem externen Firewiregehäuse verwenden, schau Dich mal um was es auf dem Markt gibt. Viele User schwören auf die Icecube-Gehäuse, die es z.B. bei Cyberport zu kaufen gibt.
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hihi, das war ein kleiner Scherz, weil du alles GROSS geschrieben hast - und das steht im Inter-nett für Schreien und Brüllen. :wink:

    Die Lautstärke bleibt sich gleich - ob intern oder extern (wobei die heutigen Platten recht leise sind). Eine externe bietet halt den größeren Komfort - man kann sie schnell mal irgendwohin mitnehmen oder auch beim Macwechsel ohne großen Aufwand weiterverwenden. Eine alte Platte würde ich nie verschrotten - ausser sie hätte nur wenige GB, dann lohnt es sich bei den heutigen Plattenpreisen wirklich nicht.
     
  12. sepp

    sepp New Member

    soll ich dann schon mal ohrenschoner bestellen?

    kann ich davon ausgehen, dass eine externe hd bei gleicher drehzahl lauter ist?

    sicher, eine externe platte hätte ich gut zum datentransport verwenden können. (falls das mal notwendig sein sollte)

    was wäre deiner meinung nach die wirtschaftlichste lösung für meine alte hd. neues externes firewire-gehäuse oder gleich noch ne neue hd extern und die alte platte verschrotten?

    grüsse

    sepp
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn man an einem ATA66-Controller eine Festplatten betreibt, dann laufen die eben nur mit ATA66, nicht mit mehr. Das bedeutet zwar, daß eine aktuelle Platte dort nicht die beste Leistung bringt, sie wird aber auch nicht durch die alte Platte negativ beeinflusst.

    Auch die Einstellungen von Master/Slave machen eine Platte nicht schneller.

    Natürlich kannst Du die alte Platte problemlos in einem externen Firewiregehäuse verwenden, schau Dich mal um was es auf dem Markt gibt. Viele User schwören auf die Icecube-Gehäuse, die es z.B. bei Cyberport zu kaufen gibt.
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hihi, das war ein kleiner Scherz, weil du alles GROSS geschrieben hast - und das steht im Inter-nett für Schreien und Brüllen. :wink:

    Die Lautstärke bleibt sich gleich - ob intern oder extern (wobei die heutigen Platten recht leise sind). Eine externe bietet halt den größeren Komfort - man kann sie schnell mal irgendwohin mitnehmen oder auch beim Macwechsel ohne großen Aufwand weiterverwenden. Eine alte Platte würde ich nie verschrotten - ausser sie hätte nur wenige GB, dann lohnt es sich bei den heutigen Plattenpreisen wirklich nicht.
     
  15. sepp

    sepp New Member

    @ mac_the_mighty

    habe mich mal wieder nicht präzise genug ausgedrückt!

    aber das ist im bayerischen so üblich, möglichst ungenau und nebulös zu fabulieren, um sich definitionsspielraum zu erhalten. (z.b. ist der haxn [zu hochdeutsch das bein] im allgemeinen nicht näher beschrieben. wenn´s also heisst mia duad da haxn weh, dann kann von der kleinen zehe bis zum hüftgelenk alles gemeint sein)

    mein frage war, ob die alte platte schon ata 66 fahren kann. falls das nicht der fall sein sollte, wird dann der systembus für die zweite, neue, schnellere platte auch auf z.b. ata 33 reduziert?

    @macixus

    wieder was gelernt!

    LÄRM

    sepp
     
  16. sepp

    sepp New Member

    soll ich dann schon mal ohrenschoner bestellen?

    kann ich davon ausgehen, dass eine externe hd bei gleicher drehzahl lauter ist?

    sicher, eine externe platte hätte ich gut zum datentransport verwenden können. (falls das mal notwendig sein sollte)

    was wäre deiner meinung nach die wirtschaftlichste lösung für meine alte hd. neues externes firewire-gehäuse oder gleich noch ne neue hd extern und die alte platte verschrotten?

    grüsse

    sepp
     
  17. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn man an einem ATA66-Controller eine Festplatten betreibt, dann laufen die eben nur mit ATA66, nicht mit mehr. Das bedeutet zwar, daß eine aktuelle Platte dort nicht die beste Leistung bringt, sie wird aber auch nicht durch die alte Platte negativ beeinflusst.

    Auch die Einstellungen von Master/Slave machen eine Platte nicht schneller.

    Natürlich kannst Du die alte Platte problemlos in einem externen Firewiregehäuse verwenden, schau Dich mal um was es auf dem Markt gibt. Viele User schwören auf die Icecube-Gehäuse, die es z.B. bei Cyberport zu kaufen gibt.
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hihi, das war ein kleiner Scherz, weil du alles GROSS geschrieben hast - und das steht im Inter-nett für Schreien und Brüllen. :wink:

    Die Lautstärke bleibt sich gleich - ob intern oder extern (wobei die heutigen Platten recht leise sind). Eine externe bietet halt den größeren Komfort - man kann sie schnell mal irgendwohin mitnehmen oder auch beim Macwechsel ohne großen Aufwand weiterverwenden. Eine alte Platte würde ich nie verschrotten - ausser sie hätte nur wenige GB, dann lohnt es sich bei den heutigen Plattenpreisen wirklich nicht.
     
  19. sepp

    sepp New Member

    @ mac_the_mighty

    habe mich mal wieder nicht präzise genug ausgedrückt!

    aber das ist im bayerischen so üblich, möglichst ungenau und nebulös zu fabulieren, um sich definitionsspielraum zu erhalten. (z.b. ist der haxn [zu hochdeutsch das bein] im allgemeinen nicht näher beschrieben. wenn´s also heisst mia duad da haxn weh, dann kann von der kleinen zehe bis zum hüftgelenk alles gemeint sein)

    mein frage war, ob die alte platte schon ata 66 fahren kann. falls das nicht der fall sein sollte, wird dann der systembus für die zweite, neue, schnellere platte auch auf z.b. ata 33 reduziert?

    @macixus

    wieder was gelernt!

    LÄRM

    sepp
     

Diese Seite empfehlen