Zusammenfassung: Welchen Drucker kaufen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hannibal, 22. Oktober 2002.

  1. hannibal

    hannibal New Member

    Ich dachte, ich mach mal einen neuen Beitrag auf:

    Welchen Drucker soll ich kaufen?
    Nach langen Diskussionen: http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=40008

    Also, ich habe mir heute den Canon S900 bestellt.
    Ich habe mir hier alle Meinungen angesehen und mich tagelang nur auf den Hersteller- bzw Verkäuferseiten herumgetrieben mit dem Fazit:
    Wirkliche Information zu bekommen ist fast unmöglich.
    Es gibt immer Ungereimtheiten und Dinge die sich wiedersprechen in den Informationen über die Drucker.
    Vor allen Dingen ist kaum herauszubekommen, was die einzelnen Modelle unterscheidet. (zB auf der Seite von HP mal den Photosmart 7550 mit 7350 vergleichen. Ausser im Preis kann man in der Vergleichsliste keine Unterschied feststellen)

    Aus meiner Erfahrung war der Epson halt sehr unzuverlässig und ich habe permanent Ärger mit ihm gehabt - richtig zickig das Ding. Dann habe ich auch nie den Eindruck gehabt und das bestätigen viele hier, daß Epson die Treiber für Mac insb. OSX.2 besonders pflegt.
    Epson hat zwar attraktive Angebote, wie den 925 (glaub ich), aber letztendlich ist das alles nur Schnickschnack. Tausend Kartenleser, Rollendruck, integriertes Schneidegerät, 5100irgendwas dpi und keiner weiß woher diese Zahl kommt. etc.
    All dies soll auf den Kunden den Eindruck machen, es handle sich hier um ein Profifotolabor, daß alles kann.
    Aber ein Gerät, daß alles kann, mach auch ebenso viele Fehler. Wie wir alle wissen!

    Dann HP. Ich hab mal einen gehabt und der war wirklich unverwüstlich und ein guter Drucker. Und ich finde die pigmentierte Tinte überzeugend - zumindes theoretisch. Mir als u.a. Kunstmaler sagt das Wort Pigment etwas.
    Aber für eine Tintenpatrone 42¬ hinzulegen ist einfach zu viel. Was, wenn ich meine blaue Phase habe und alle zwei Tage das Blau ausgeht? Unmöglich. Wenn ich bei meinem Epson mal ein paar Wochen keine Farbdruck gemacht habe, ist einfach immer irgeneine der Farben eingetrocknet. Das heißt, ob nun alle oder eingetrocknet immer auf jeden Fall eine neue Frabpatrone.

    Deswegen habe ich mich mehr mit dem Canon's beschäftigt. Single Ink und so.
    Erst dachte ich der i550, weil der hat schon USB 2 und man soll ja an die Zukunft denken.
    (Die Frage stelle ich mir tatsächlich inzwischen, ob mein neuer Drucker mit USB 1irgenwas noch immer kompatibel ist, wenn ich mit den G5 mit USB3.0 hole???)
    Dann habe ich mir tagelang alle Canons durchgelsen und nochmal mit allen anderen verglichen und bin zu dem Schluß gekommen, wenn ich schon Fotos drucken will, dann will ich nicht mehr so einen gepixelten Mist, wie ich das von Epson gewohnt war.
    Wenn schon denn schon.
    Da hatte ich dannn kein Vertrauchen zu dem i550, der nur mit drei Farben und nicht mit 6 druckt.
    Das machen ja jetzt alle mit 6 oder sogar 7 Farben.
    Ausserdem soll der S900 der schnellste sein. A4 Foto in einer Minute und die anderen brauchen alle zwei.

    Jetzt ist nur noch die Frage offen, wie ich über OSX meine SmartMedia Karten von der Digitalkamera reinbekomme, wo mir die Leute von Cyberprot freundlicherweise einen Restbestand ihres Lagers verkauft haben, der leider schon zum Zeitpunkt des Kaufs nicht mehr vom Hersteller unterstützt wurde.

    Dann ist noch die Frage offen, wie ich die Druckkosten für den Canon - obwohl er laut Test schon die niedristen hat - senken kann.
    Ein Fotopapierchen in 10x15 kostet immerhin ca 0,5¬. Wenn ich einen Digitalen Farbabzug bei Kodak kaufe, kostet das 0,3¬.

    Also es muß preiswerteres Papier her.
    Also ist das mit dem Fotodruck doch alles Schwachsinn, wenn ich das beim erstbesten Internetanbieter fast die Hälfe billiger bekomme.
    Aber das ist wie mit dem U-Bahnfahren und dem Autofahren.
    Der individuelle Verkehr ist doch der schönste.

    In diesem Sinne wünsche ich eine gute Nacht.
     
  2. Eduard

    Eduard New Member

    Entweder USB-Kartenleser leisten oder Kamera anschließen und so die Bilder reinladen, Tempounterschied sollte es keinen größeren geben.
     
  3. petervogel

    petervogel Active Member

    >>Ein Fotopapierchen in 10x15 kostet immerhin ca 0,5¬. Wenn ich einen Digitalen Farbabzug bei Kodak kaufe, kostet das 0,3¬.<<
    bei dem fotopapierchen hast du aber die anschaffungskosten für den drucker und die kosten für die tinte noch nicht berücksichtigt, wobei die tinte ganz schön zu buche schlägt. da kommt dich der abzug letztendlich fast doppelt so teuer!

    diese digital/ analog frage habe ich mir auch schon vor langer zeit gestellt und bin letztendlich zu dem schluss gekommen, dass ich für den privaten hausgebrauch weiterhin analog fotografiere, weil das
    1. im endeffekt billiger ist
    2. zeitsparender ist (druck mal einen 36er film auf einem tintenspritzer aus ohne vorher jedes bild im photoshop zu optimieren!)
    3. bessere qualität der abzüge
    4. archivbeständigere abzüge
    5. keine anschaffungskosten für ne gute digitale knipse (ne analoge hat fast jeder)

    zum kostenpunkt bei kodak: 0,3 euro x 36=10,80 euro ohne versandkosten
    analog: ca. 7,- euro für entwicklung und abzüge + 2,50 für den film = 9,50 euro. ausserdem kann ich bilder die mir nicht gefallen einfach anrechnen lassen.

    digital hat klare vorteile aber für meinen hausgebrauch finde ich das viel zu umständlich. was machst du eigentlich nach 10 jahren, wenn deine fotoalben mit 1000 aufnahmen alle am verblassen sind? alle 1000 bilder noch mal neu ausdrucken? sind nur so überlegungen, die ich angestellt habe, um den richtigen weg für mich zu finden.
    grüße
    peter
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Eines wüsste ich noch gern: Was hat bei Dir den Ausschlag für den S900 gegeben, wo doch der S820 praktisch identisch ist, aber nur die hälfte kostet? Lediglich die Geschwindigkeit ist beim S900 höher, andere markante Unterschiede sehe ich nicht...
     
  5. hannibal

    hannibal New Member

    tja, das ist eine gute Frage. Aber die Geschwindigkeit ist schon nicht ausser Acht zu lassen. Dann, wenn Du Dir die meisten Drucker anguckst, stellt man da keine großen Unterschiede fest.
    Alle die eine S vor haben, haben 2400x1200dpi die mit dem i haben 4800dpi, aber nur drei Farben etc.
    Nach einer Woche intensiver Beschäftigung ist die Entscheidung letztendlich rein emotionaler und spontaner Natur.
    Vielleicht war ausschlaggebend, daß dieser Drucker in einigen Testd den ersten Platz gemacht hat.
    Und wenn ich jetzt nochmal einen Drucker kaufe, habe ich echt keine Lust mich nochmal rumzuärgern und da kaufe ich lieber gleich das Beste.
     
  6. hannibal

    hannibal New Member

    Mit der super Kamera hat doch meine Misere angefangen.
    Ich habe mir damals die Spiegelreflexkamera von Olympus gekauft Camedia 1400Xl für schlappe 2500DM.
    Die war ganz neu damals und kurze Zeit später kamen schon die besseren raus und seit dem hab ich nie wieder von dieser Kamera gehört.
    Die hatte noch kein USB, sonder ging über den SerialPort.
    Was mich fast zum Lachen bringt, weil ich mit meinem Keyspan Serial Adapter weder meinen Drucker noch die Kamera an den Rechner bekomme unter OSX.
    Die Version der Software für diese Kamera ist seit drei Jahren die selbe.
    Und da gibt es einen gehörigen Geschiwindigkeitsunterschied. Über SerialPort dauern 10 Fotos etwa 15min. Mit dem Kartenleser sind die Fotos einfach sofort auf dem Schreibtisch. Nur deshalb habe ich mir dieses Ding gekauft.

    Letztendlich habe ich umsonst gekauft:

    Keyspanadapter für 100DM
    iMate ADB für ca 100DM
    SanDisk Kartenleser für 100DM

    Dann musste ich neu kaufen:

    Wacom Intuos2 für 700DM
    Drucker S900 für 800DM

    und von der Software will ich gar nicht sprechen. Jaguar, PS, GL etc.

    Also Computer sind nur was für Wahnsinnige. Früher haben wir unsere Väter ausgelacht, wenn die am Samstag ihre Autos gepflegt haben. Jetzt sitzen wir Tag ein Tag aus an den Dingern und schauen, das wir den Computer überhaupt richtig zum Laufen bringen.
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, stimmt schon, die Testausdrucke bei den Händlern sehe immer perfekt aus.
    Bis vor kurzem war ich überzeugter Epson-Nutzer (SC740), der nun aber langsam (altersbedingte?) Probleme macht: Mässige Jaguar-Unterstützung und immer wieder Geschmier auf dem Papier, vor allem Schwarz. Ich kann reinigen, so viel ich will, ist einfach nicht mehr so wie früher. Und bald stehen wieder Patronen an.

    Der S900 würde mir eigentlich schon gefallen, nur finde ich den S900 im Vergleich zum 820 einfach zu teuer. Die erhöhte Geschwindigkeit (1 Min. gegenüber 2 Min.) kann doch den Preis nicht dermassen hochtreiben? Aber eben, wer das neueste haben will, muss tiefer in die Tasche greifen ;-)

    Und was mache ich dann mit meinem SC740? Der funktioniert ja trotzdem noch einigermassen.....stöhn....also doch behalten...oder doch neu...oder beide gleichzeitig....
     
  8. hannibal

    hannibal New Member

    tja, da zeigt sich wer eine starke Persönlichkeit hat - oder noch hat, trotz intensiver Computerabnutzung - und die richtige Entscheidung trifft.
    Bei mir kannst zB davon ausgehen, wenn ich mir einen neuen Rechner anschaffe, es zwei Wochen später einen doppelt so guten gibt, für selbe Geld.
    Also habe ich mir den Quicksilver 867 direkt gekauft nachdem er rausgekommen ist, mit dem Erfolg, daß ich erst mal zwei Wochen beim Support der Stammgast war.
    Der Rechner war einfach noch zu neu um einfach so zu funktionieren.
    Man kann also gar nichts richtig machen, außer man hat so viel Kohle, daß man einfach immer nur die allerbesten Sachen kauft.
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du sagst es. Ich ärgere mich schon grün und blau, dass ich den QS933 gekauft habe, wo ich doch jetzt für weniger Geld einen Dual 1GHz bekommen würde. Was habe ich bloss falsch gemacht... :)
     
  10. hannibal

    hannibal New Member

    ja, man muß eine Zockernatur sein.
    Oder der volle Streber, der sich jahrelang auf eine Kauf vorbereitet und einfach alles weiß. Aber der kommt sehrwahrscheinlich nie zu seinem Rechner.
    Ich weiß auch nicht. Auf jeden Fall kommt so nicht zu viel Geld auf dem Konto dazu sich zu langweilen.
     

Diese Seite empfehlen