Zuverlässig ??

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von comtom1, 5. Juli 2009.

  1. comtom1

    comtom1 New Member

    Und wieder beweist uns die Stromindustrie wie zuverlässig sie selbst, ihre Anlagen und natürlich auch unsere Stromversorgung ist !

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,634416,00.html

    Da fällt doch in Krümmel kaum 2 Wochen nach der Wiederinbetriebnahme das AKW wieder aus - weil das gleiche bzw. ein baugleiches Bauteil - welches zum letzten Ausfall führte, wieder defekt war.
    Wenn von zwei gleichen , uralten Teilen eines kaputt geht und systembedingt das zweite den gleichen Schaden erleiden kann - warum tauscht man das zweite nicht gleich mit aus ??????
    Da hat man also 300 Mio Euro in die Reparatur überholter Technik investiert - für nix.
    Dafür hätten wir aber eine Menge sauberen und umweltfreundlicheren Strom haben können ! Oder neue Leitungen ziehen , oder Masten austauschen ... :cry:

    Und wieder (zum wievielten Male eigentlich ?) wird zu spät und nicht umfassend informiert ... :teufel:
    Und wieder bricht unser hochgelobtes und von uns über die Strompreise bezahltes Netz teilweise zusammen ... fast wie in Berlusconia ! :eek:)

    Und nun ? Lernen unsere Politiker ? Lerne wir was daraus ?
    Das die Industrie,bzw. deren Management lernresistent ist steht wohl ausser Zweifel !
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das spricht doch nur für eine funktionierende Lobbyarbeit.
     
  3. comtom1

    comtom1 New Member

    Korrekt - das wird auch eine Menge Energie und Geld reingesteckt !
    Aber so gaanz langsam sollte es doch klingeln, das wir hier was tun müssen.

    Wenn man mal hier guckt:

    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/668578

    kann man sehen wie ein Defekt nach dem anderen auftritt.
    Wenndas ein Auto wäre - hätte der Besitzer schon längst die Abwrackprämie kassiert :rolleyes:
    Und die Polizei dem Fahrer vulgo Manager den Führerschein abgenommen !

    Und wie viele Manager wollen die denn noch verschleissen .. spätestens wenn durch die Polizei wieder Aussagen erzwungen und zumindest ein Teil des ganzen Mist öffentlich ist, werden wieder einige Manager ihre Stellung verändern müssen !

    Es wird Zeit das wir da aussteigen und uns in Zukunft auf weniger riskante Techniken konzentrieren - die auch in kleinerem Masstab betreibbar sind und dann dieses Oligopol endlich verschwindet !
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Hahaha! Und wie glaubst du soll es möglich sein, diesen Konzernen Geld weg zu nehmen? Willst du ’nen Krieg anfangen?!
     
  5. comtom1

    comtom1 New Member

    Geld weg nehmen wir schwierig - aber dafür sorgen das ihnen nicht noch mehr Geld in den Rachen geschoben wird - das ist einfach !.

    Also - Strom sparen !! (jajaa .. schwierig für so manchen - sollen doch erst mal die anderen anfangen, ich kann nix mehr sparen usw. diese hirnlose Debatte mag ich hier nicht mehr aufmachen)
    Und - ggf. weg von dem billigen Großkonzernableger - hin zu einem echten alternativen Anbieter.
    Dann bleiben wenigsten nur die Durchleitungsgebühren bei den Konzernen hängen.

    Und wer ein eigenes Dach hat , kann ggf. auch selbst Strom erzeugen.
    Getreu dem Motto "ein jeder kehre vor seiner eigenen Tür"

    Im übrigen ist der Krieg ja nun schon im Gange - wenn wir das Bild hier überhaupt nutzen wollen. :augenring
    Ob da über die Politik was geht ? Sieht mir nicht so aus ! Zumindest nicht schnell genug !
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Gestern habe ich mal wieder die Nützlichen Idioten aus der Politik dazu Stellung nehmen sehen. Die Laufzeiten der alten Dinger müssen verlängert werden oder wollt Ihr Strom aus Tschechien oder Tschernobyl? So isses richtig – ordentlich Angst machen mit noch Maroderem. Und ja nicht klären, woher die auffällige Häufung von Krebs bei Kindern um den Reaktor Krümmel herrührt.

    :meckert:
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Tscha, die Kampagne gegen Frau Ypsilanti hat auch tadellos funktioniert.
     
  8. comtom1

    comtom1 New Member

    Jahaaa - unsere Oberlobbyisten.

    Aber man kann was tun:

    http://www.energie-in-buergerhand.de/

    EON muss die TÜGA verkaufen ... und das wird eine Genossenschaft in der JEDER sich mit einem vertretbaren Aufwand einkaufen kann und dann auch Stimmrecht hat ! :cool:

    Darüber sollte man mehr als nur nachdenken !
    Endlich mal eine Möglichkeit abseits evtl., für den einen oder anderen, ideologisch befrachteter Alternativen wie Greenpeace-Energy. (Ist auch ein e.G. aber nicht kann sich mit Greenpeace anfreunden !)

    Wahrscheinlich wird das aber wieder zu wenig bekannt gemacht ! :cry:
     

Diese Seite empfehlen