Zwei Fragen... zum Thema RAM und zum Thema externe Festplatten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ericstrip, 14. Juni 2005.

  1. ericstrip

    ericstrip New Member

    Ich habe mich vorhin mal bei dsp umgeschaut, ob es dort RAM für meinen iMac-Oldtimer gibt. Gefunden habe ich dort aber nur 256 MB-Teile und die für recht happige 69 Euro. Braucht man für einen 333er G3 spezielle RAM-Bausteine, oder gehen da auch andere? Und wenn ja - kann ein Nicht-Fachmann (sprich: meine Wenigkeit, erwiesener Hardware-Nichtfachmann) die auswechseln? Und ist es egal, welchen man auswechselt? Ich habe 160 MB, also wahrscheinlich die serienmäßigen 32 MB plus 128 MB. Da würde ich dann natürlich am liebsten das 32 MB-Bauteil ersetzen, am liebsten durch 512 MB. Wenn's zu kompliziert ist, warte ich lieber noch weiter vor meinem bisherigen Rechner und auf meinen neuen (nächstes Jahr...).

    Nun die Festplatten-Frage: Wenn ich mir eine externe Festplatte kaufe, mit der ich Datensicherung und Datentransport bewerkstelligen will, ist es dann möglich, die am Mac und am PC zu benutzen? Meine Freundin hat einen Windows-Rechner, da wäre die Möglichkeit, Daten hin-und her zu transportieren, recht nett.
     
  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Wenn das der Rechner im Anhang ist, dann passen da nur 256er Module.

    Ja, ist ganz einfach. Untendrunter ist ‘ne Klapppe, die machste auf und hast die RAM-Module schon vor dir. Den 32er raus, und dafür den 256er rein.

    Wenn du die Festplatte in FAT32 formatierst, dann könnt ihr von beiden Rechnern aus dadrauf schreiben und lesen.

    micha
     

    Anhänge:

  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Wenn du das Handbuch des imac noch hast dann schau mal dort rein :)
    wenn nicht kannst du es dir von der apple seite runterladen.
    Da ist ne Klappe die man mit nem 5 cent stück aufmacht (so'n drehverschluß)
    dahinter siehst du dann die RAM bausteine ...
    gaaanz einfach.
     
  4. ericstrip

    ericstrip New Member

    Danke schön für die schnellen Antworten!

    Handbuch gab es beim Gebrauchtkauf zwar keines mehr dazu, aber wenn die Dinger schön unter einer Klappe sitzen, geht das wohl nicht über meine Fähigkeiten (ich habe anno dunnemals immerhin mal erfolgreich einen Brenner in einen Lidl-PC eingebaut).

    Aber: Lohnt das, wenn ich da "nur" einen 256er reinsetze (also: Merkt man 384 MB gegenüber 160 beim Arbeiten)? Und es gehen nur spezielle RAM-Teile für meinen iMac?

    Das mit der Festplatte klingt jedenfalls auch schon mal gut :)
     
  5. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Guckst du auf meinen 2. Anhang:
    SO-DIMM PC66 144 pin 10 ns

    micha
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Anhänge:

  7. kawi

    kawi Revolution 666

    guckst du hier
    => http://www.apple.com/de/support/imac/g3/

    kannst du Handbuch als PDF downloaden
    => http://manuals.info.apple.com/Apple_Support_Area/Manuals/imac/0340938UsingiMac.PDF
    (Original iMac)

    => http://manuals.info.apple.com/Apple_Support_Area/Manuals/imac/Z41023iMac.PDF
    (2000er Modell)

    Ersterer Link auf Seite 18 (siehe screenshot)
     

    Anhänge:

    • $easy.gif
      Dateigröße:
      42,6 KB
      Aufrufe:
      82
  8. ericstrip

    ericstrip New Member

    Nochmals herzlichen Dank (jetzt habe ich auch ein Handbuch zu meinem Kleinen)! :)

    Aber unter 70 Euro werde ich beim RAM wohl nicht davonkommen, ist halt so eine Frage, inwiefern das sich lohnt. Bewirken 384 MB RAM wirklich einen merklichen Performancegewinn gegenüber 160 MB?
     
  9. marc12353

    marc12353 New Member

  10. macbike

    macbike ooer eister

    Welches OS?
    Wenn OS X, dann merklich schneller, wenn OS 9, dann nur wenn Du jetzt schon viel virtuellen Speicher eingestellt hast und den auch ausnutzt…
     
  11. macbike

    macbike ooer eister

    Es braucht aber SO-DIMM, könnte also mit Deinem recht wenig anfangen…
     
  12. ericstrip

    ericstrip New Member

    @macbike: 10.2.8 ... er läuft bei mehreren geöffneten Programmen schon recht zäh.

    @marc: Danke für den Tip, aber der wird wohl nicht bei der ersten Serie (Schlittenlader) passen. Aber ebay wäre vielleicht schon ne Idee...
     
  13. marc12353

    marc12353 New Member

    OK, dann bitte nicht mitbieten. Wollte nur helfen.
     
  14. macbike

    macbike ooer eister

    384 MB werden sehr viel in dem Fall bringen (512 natürlich noch mehr…)!
     
  15. macbike

    macbike ooer eister

    Die gute Absicht zählt!
     
  16. ericstrip

    ericstrip New Member

    Na, dann heißt es für mich wohl: Ran an den Speicher! Wenn jemand eine günstige Quelle weiß (ich bin arm, der Rechner alt), freue ich mich über Tips.
     
  17. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Dem kann ich mich nur anschließen. Da wirst du einen gewaltigen Unterschied merken. Und wenn du das Geld irgendwann mal erübrigen kannst, dann hol dir auch noch ‘nen 2. Riegel mit 256 MB. Und wenn’s dann noch etwas flotter laufen soll, dann kann ich dir noch den Panther nahe legen.

    Ich hab mal bei eBay nach „SO-DIMM 144Pin” gesucht, und dort nur einen passenden gefunden. Samsung PC100 CL-3 mit 256 MB. Kostet 49 € plus Versand. Allerdings schreibt der Händler dazu:
    Sind also gebrauchte Speicher.
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=77207&item=5207363697&rd=1&ssPageName=WDVW

    Dann doch lieber bei DSP bestellen. Da bekommst du dann auch noch 10 Jahre Garantie. :nicken:

    micha
     
  18. ericstrip

    ericstrip New Member

    Da hast Du wohl recht. Noch läuft mein Kleiner ja wirklich sehr wacker, also lohnt sich das vielleicht sogar.

    Zum anderen Thema (der Festplatte): Kann man sowas guten Gewissens kaufen?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=47598&item=5205633997&rd=1
    Für meine eher simplen Speicher- und Datentransportvorhaben wäre so ein Ding doch recht praktisch, oder? (40 GB würden für mich dicke reichen, bislang habe ich insgesamt 6GB, da kämen halt etwas Musik und ältere Daten drauf, bzw. ich würde manchmal Daten zu meiner Freundin damit transportieren.) Oder taugen solche Angebote nix?
     
  19. macbike

    macbike ooer eister

    Wäre nicht empfehlenswert.

    1. Nur USB 2.0, hast Du bei dem iMac nicht, FireWire/USB 2.0 wäre besser, aber FW das mindeste was die haben sollte, die ist dann auch bootbar, über USB nicht.

    2. Buspowered. Die Platte beziet den Strom über den USB und ein extra Netzteil scheint nicht bei zu liegen. Manchmal machen solche Platten Probleme wenn die nicht standartkonform sind und beim Einschalten mehr Strom ziehen als ein normaler USB Anschluss hergibt, Apple hält sich da sehr an die Richtlinien, viele Dosen nicht, deshalb geht das an denen dann trotzdem.

    Außerdem sind 3,5" Platten günstiger, auch sollten 7200 Umdrehungen/Min sein, die 8 MB Cach sind schon ganz gut.
     
  20. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Ich würde ja eine Firewire Festplatte vorziehen. Wenn du aber kein System drauf machen willst ist das mit USB 2.0 ganz o.k.
    Das Gehäuse ist aus Aluminium, und nicht aus Kunststoff. Und der Preis ist für ‘ne 2,5" Platte hervorragend.

    micha
     

Diese Seite empfehlen