zwei jahre OS X

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mac_the_mighty, 25. März 2003.

  1. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    bitte mal um stellungnahmen zu der entwicklung des systems bis jetzt.
    wie hat es sich in euren augen gemacht?
    wie häufig setzt ihr noch os 9 ein?
    seit ihr zufrieden?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    > wie hat es sich in euren augen gemacht?

    Für meine Ansprüche ist es 9 überlegen. Macht sich prima und ich gehöre auch zu den glücklichen die keine Probs bei der Integration ihrer bisherigen hardware und Peripherie hatten

    > wie häufig setzt ihr noch os 9 ein?

    Quark läuft gelegentlich noch in Classic, ein reines gebootetes 9er (außer "mal kurz" testweise) gabs bei mir vor ca 1,5 Jahren das letzte mal.

    >seit ihr zufrieden?
    rundum ... wenn jetzt nur nicht jedes weitere größere update gleich Kohle kosten würde :(
     
  3. iMarco

    iMarco New Member

    ich habe sehr gute erfahrungen mit os 10 gemacht. bin seit 10.1 dabei und habe also fast von anfang (seit der public release) an alles mitbekommen. ich kann da nur sagen: kompliment . ich kenne kein system, welches so eine bandbreite an möglichkeiten bietet! die leude, die sagen, dass osx schrott ist, denen sollte man sagen, dass windows auch nicht von einem tach auf den anderen "gut" war. da fragen wir uns "was is schon gut"? 10.2 is aber das beste, umfangreichste system, welches  je gemacht hat. ok! in 10.2.4 und auch in vorhergegangenen versionen gabs n paar bugs, aber die lassen sich ja mittels up- oder downgraden beheben. ich werde (privat jedenfalls) der mac-plattform treu bleiben.

    jj-imarco

    nachtrag: ich starte os9 nur noch um TV zu schauen (wegen fehlenden treiber für tvkarte)
     
  4. wm54

    wm54 New Member

    bin switcher und rundum zufrieden mit os x.
    9 benutze ich nie (auch nicht zum fernsehen, bei mir läuft eine pc-tvkarte mit itv)
     
  5. beschneider

    beschneider New Member

    Ich bin erst seit kurzem Anwender von OS X. Die Version 10.1.x lag meinem iMac bei, da ich aber ein nicht unterstützes USB-ADSL-Modem besass, war ich gezwungen, weiterhin mit 9.2.2 zu arbeiten. Nun habe ich mir ein günstiges 10.2.x erworben und bin soweit glücklich. Mir gefällt die Optik von OS X nicht besonders. Diese poppelige, bunte Oberfläche mag ich nicht. Dasselbe stört mich auch bei Windows XP gegenüber Win 2000. Dort kann man das aber ohne weiteres ändern. Sonst läuft das System aber stabil und schnell.
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    es gibt doch auch genug themes und tools, um die optik von os x zu verändern, wenn man es denn möchte...
     
  7. Borbarad

    Borbarad New Member

    Os 9? Nur als Classic. OS X ist und war für mich ein Grund zum Mac zu switchen.

    "OS X ist das, was Linux gerne sein möchte!"

    B
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Auch wenn es nicht fehlerfrei ist und manchmal misteriös, ich benutze 9 nur auf dem 3400er PB und auf dem Quadra 7.6.1, alle anderen sind inziwschen X only(G3,Cube,iBook14").
    Das erste was ich nach dem starten des neue iBooks getan habe war OS9 von der Platte fegen.
    Das einzige was ich an X ziemlich bescheiden finde ist die hundsmiserable SCSI und serielle Unterstützung, extrem seit X.2 !
    Ansonsten wenn man entsprechende Geräte hat ist es einfach genial.
    Zum Glück habe ich für die SCSI und seriellen Geräte den Quadra und das PB3400.
    Daher vermisse ich unter X nichts mehr, aber waren auch etliche Neukäufe (Drucker, Scanner, Brenner) nötig.
    Und ich denke mal wer noch serielle und SCSI Profi Geräte hat wird nicht so glücklich sein.

    Joern
     
  9. benz

    benz New Member

    Ich habe Classic nicht einmal mehr installiert! Für mich kam der Wendepunkt, als Dreamweaver MX geliefert wurde. Von da an brauchte ich Mac OS 9 nur noch, um "Driver" zu spielen... ;-)

    Mac OS X ist für mich der absolute Hammer. Muss auch in der Schule viel weniger administrieren. Das System ist sehr stabil und kann von Nicht-Rootern kaum gestört werden... (bist jetzt! ;-) )

    Gruss benz
     
  10. iMarco

    iMarco New Member

  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Bin total unzufrieden mit X.

    Schmiert mir früh keine Stullenpakete.
    Eine gute Gebrauchsanweisung sollte Standrd sein.
    Security Updates kommen immer erst nach Bekanntgabe im CERT und nicht schon vorher.

    Menüleistenflagge buggt von 10.0 bis 10.2.4

    Wenn du ein eigenens Icon in bestimmte Progs einbaust kannst Du Probleme bekommen.

    und und und.

    Klasse finde ich alles nicht genannte.

    Freu mich auf 10.3
     
  12. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Mac OS X ist für mich eine Offenbarung... :))) Aber natürlich gibt es noch Dinge, die besser werden können. Es wäre auch schön, wenn man den Apple-Updates (System und iLife) wieder unbesehen vertrauen könnte...
     
  13. wm54

    wm54 New Member

  14. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    t-CD installiert. Dazu muss man die Linux-Konsole benutzen und DOS-ähniches Computer-Chinesisch eingeben. Brav alles abgetippt und es funk't!
     
  15. Schneebi

    Schneebi Ort: Zürich CH

    Ich bin auch schon von Anfang an auf dem X-Zug. Mit der BetaX hat es angefangen, und fand das X verdammt cool. Das wichtigste dabei war: Neues besseres Design (OK, das ist vielleicht Ansichtssache!)!!!

    Seit ich mir im Frühherbst Jaguar installiert habe, habe ich OS 9 nicht mehr auf der Platte. Irgendwie brauch ich das einfach nicht mehr. Das Surfen geht eh mit Safari viel besser und schöner...Zudem brauche ich auch keine Classicumgebung, denn alle (oder fast alle) Programme, die ich brauche, laufen unter X. Ich find das X eine echte Bereicherung für mich... tolle Sache, macht weiter so...!!!

    Gruss Schneebi

    PS: verbessern kann man immer alles!!! Gilt auch für X.
     
  16. anubis

    anubis New Member

    für mich auch weiterhin kaum zu gebrauchen.. was den audio bereich angeht, kann os 9 auch weiterhin nichts das wasser reichen !
     
  17. bazooka

    bazooka New Member

    das war zu erwarten: Lobhudelein von Linux-Fluechtlingen und
    Windows-Leuten die wahrscheinlich nur bis WinME gekommen sind
    (Alles unter NT4, Win2000 oder XP Pro ist Dreck)
    oder "Registry-Fummeln" als cool ansehen und Microsoft
    die Schuld geben wenn die Kiste irgendwann nimmer bootet..

    Wo sind die "alten Mac-Hasen"? Jene die noch wissen was
    ein MacOS oder ein (aus)gereifter Finder mal konnten
    und was nun nur noch mit Shareware udgl. hinzubekommen ist?

    Allein die Tatsache dass ich nicht von CD booten kann um
    die verbliebenen lokalen Files im Falle eines DatenGAUes
    mal schnell auf den Server zu retten, kotzt mich extrem an.

    Argumente wie: man kann sich eine Boot-CD selber basteln
    lass ich nicht gelten. Wenn ich basteln wollte haett ich
    mir gleich Linux auf Intel installieren koennen...

    Auch die grosse weite Welt der "unix-Software" kann mir
    gestohlen bleiben: halten sich schon nicht mal die
    "normalen" Apple-Programmierer sauber an die Interface-Guidelines.
    Soll ich mir dann ernsthaft das hilflose "Programmierer basteln
    ein intuitives User-Interface"-Abenteuer antun? nope.

    Und dass ein beschaedigtes X in der Command-Line verendet
    ist auch very uncool. Frueher bekam man die Kiste
    meistens noch mit "ohne Erweiterungen" hoch und konnte
    so den User-Herzinfarkt abwehren weil er/sie dann sehen
    konnte dass "eh noch alles da ist..".

    Unterm Strich fuehlt sich ein X-Mac mehr wie Windows an
    als je ein MacOS zuvor.

    B.
     
  18. eman

    eman New Member

    >wie häufig setzt ihr noch os 9 ein?

    Gibt es eigentlich verlässliche Zahlen darüber, wieviel Mac-User mit welchem System arbeiten? Bzw., wieviele derzeit nur noch mit OSX arbeiten?
     
  19. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    wir arbeiten auf 3 von 5 macs nur noch mit osx im bereich grafik- textil- webdesign, auf den beiden g3 233 lauft noch os 9, die fliegen aber bald raus. wir haben beschlossen, einen kompletten schnitt zu machen, os 9 ist auf den xern nicht mal mehr als classic-umgebung vorhanden. der wechsel ging eigentlich bis jetzt absolut problemfrei vonstatten. qxp hatten wir nie, so konnten wir direkt auf indesign einsteigen. auch der software-wechsel auf xer-versionen verlief bislang problemlos. wir haben mit system 7 angefangen, jeder systemsprung war für uns von vorteil, so auch jetzt x.

    nie wieder 9 - m.
     
  20. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >> Frueher bekam man die Kiste
    meistens noch mit "ohne Erweiterungen" hoch<<

    jeht heute noch.

    nennt sic safeboot.
     

Diese Seite empfehlen