Zwei Laptops zwecks Datentransfer verbinden...???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von resedit, 2. März 2004.

  1. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Hallo Leute,

    habe ein dringendes Problem. Ein Kollege von mir besitzt zwei Laptops (Betriebssystem Windows).
    Diese möchte er gerne zwecks Datentransfer zu einem Netzwerk zusammenschließen.
    Leider habe ich das noch nie gemacht und auch keine Ahnung wie des funktionieren soll?

    Weiß jemand Rat? Es geht nur darum Daten von einem zum anderen Laptop zu bringen, mehr nicht.

    Danke und Gruß
    resedit
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das ist sehr einfach: Mit Crossover-Kabel oder über Hub verbinden. Jedem Rechner in der Netzwerk-Konfiguration TCP/IP eine feste IP-Adresse vergeben, z.B.

    192.168.101.111 und
    192.168.101.112

    Subnet-Mask für beide 255.255.0.0, alles andere leer lassen.

    Den Dialog erreichst Du mit rechtem Mausklick auf das Symbol "Netzwerkumgebung" und "Eigenschaften" wählen. Dann nochmals rechter Mausklick auf "Local Area Connection" und wieder "Eigenschaften", dann "Internet Protocol (TCP/IP) wählen und wieder "Eigenschaften".

    Dann DOS-Box öffnen und mit 'ping 192.168.101.111' bzw 112 prüfen, ob der andere Rechner IP-mässig erreichbar ist.

    Nun im Menu "Start-Ausführen" für den Rechner mit 192.168.101.111 folgendes eingeben:

    \\192.168.101.112\c$ (oder d$, e$...) und schon wird das entsprehende Laufwerk gemountet.

    Gruss
    Andreas
     
  3. ChinaNorbert

    ChinaNorbert New Member

    zwischen zwei Computern. Da gibt es einfache und schwierigere Wege, je nachdem wie fit du bist.

    1. Man kan zwei Computer mittels Ethernet-Kabel verbinden und ein Netzwerk einrichten. Das muss man bei beiden Computern einstellen. Beide brauchen Ethernet-Anschluss. Dies Kabel muss gekreuzt sein (PC zu PC)

    2. Du nimmst eine Speicherkarte für DigiCams oder einen USB-Stick und lädst die Daten von einem Computer zu dem anderen.

    3. Einen externen Brenner oder externe Festplatte kannst du auch einsetzen.

    Da du nicht gefragt hättest, wenn du etwas von Netzwerken verstehen würdest, rate ich dir den einfachen Weg. Besorge dir einen USB Stick oder eine Speicherkarte mit Lesegerät und übertrage so deine Daten.

    Norbert
     
  4. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Hi Andreas,

    danke für deinen Tip. Ich denke damit werd ichs hinkriegen. Nur noch eine Frage...

    - Was ist die DOS-Box? Wie kann ich sie öffnen? (Start - Beenden - Mit MS-DOS hochfahren)
     
  5. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Eine Frage hätte ich doch noch:

    Beide Laptops haben Fire-Wire Anschluss. Wenn ich beide Laptops per Fire-Wire miteinander verbinde, kann ich dann auf den anderen zugreifen?
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die DOS-Box ist die Kommandozeile von Windows. Auch unter XP braucht man das noch recht häufig. Aufrufen kannst Du sie im Menu "Start - Ausführen.." und dann "cmd" eingeben.

    Aufpassen mit der IP-Konfiguration musst Du übrigens, falls die Laptops Deines Kollegen z.B. für DSL konfiguriert sind, das ja ebenfalls die Netzwerk-Schnittstelle verwendet. Dann sind in der IP-Konfiguration bereits Daten eingetragen. Bevor Du hier was änderst, solltest Du zumindest genau aufschreiben, was die alten Werte waren.

    Meine Anleitung nur ist der einfachste Fall. Wie ChinaNorbert richtig sagt, ist das ganze nicht mehr so einfach, wenn schon andere Software die Ethernet-Schnittstelle verwendet bzw. die IP-Adressen nicht im gleichen Bereich liegen. Dann wäre ein Memory-Stick vermutlich die einfachere und sicherer Lösung.

    Es gibt übrigens noch USB-Crosslink-Kabel. Damit kann man zwei PCs per USB verbinden.

    Gruss
    Andreas
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Beim Mac geht das schon, nämlich im sog. Target-Modus. Der Target-Rechner ist dann aber nicht mit Betriebssystem aktiv, sondern läuft als externe Festplatte. Ob Windows auch sowas unterstützt, weiss ich leider nicht.

    Dann gibt es noch IP-Over-FireWire, dazu brauchts dann aber spezielle Software und wieder eine Menge Netzwerk-Konfiguration.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen