Zwei Macs via Bluetooth?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von affenschwanz, 24. Januar 2005.

  1. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Weiss nicht recht, ob diese Frage vielleicht eher ins Software-Brett sollte.. aber kam mir gerade in den Sinn:

    Ist es möglich via Bluetooth mit zwei Computern zu kommunizieren.. z.B. Files versenden oder iTunes zu streamen etc? (ja, vielleicht eher ne Software-Frage)

    Mir schwebt da folgendes vor: Irgendwann wird mein G5 bei mir eintreffen mit integriertem Bluetooth. Wenn ich mir jetzt aber, um dem Handy ein paar Daten zu senden, nen billig BT-Stick kauf für den G4, kann ich den dann auch noch eben für oben genanntn Zweck brauchen?
    Gruss
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    klar geht das. ist nur ein bischn langsam.
     
  3. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    cool!
    ob ichs dann wirklich nutze, wenn da schon ein Netzwerk steht, ist die andere Frage :crazy:
    Gruss
     
  4. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ich kann mir nicht vorstellen dass BT für das streamen von iTunes songs geeignet ist. die datenraten die bei BT versendet werden sind doch sehr gering.
    wenn ich sehe wie lange das versenden von daten auf mein handy dauert dann wird das mit einem netzwerkersatz nichts.
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Ich schätze auch. Dafür is Bluetooth dann doch viel zu lahm.
    Hat ja auch petervogel schon geschrieben. Internet sollte gehen, Files versenden auch. Allerdings sehr, sehr langsam.

    micha
     
  7. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Was hat den BT, 2MBit ?

    Netto kommt da nicht viel raus, erinnert mich an LocalTalk :)
     
  8. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    :shake: Auszug aus Wikipedia:
    Theoretisch kann eine Datenübertragungsrate von 732,2 kbps beim Herunterladen bei gleichzeitigen 57,6 kbps beim Heraufladen erreicht werden. Mit der Version 2.0 - auch EDR (Enhanced Data Rate) genannt - können Daten etwa dreimal so schnell übertragen werden, also mit rund 2,2 Mbit/s. Schon in Version 1.1 implementiert: Ein Bluetooth-Gerät kann gleichzeitig bis zu sieben Verbindungen aufrechterhalten, wobei sich diese Geräte die verfügbare Bandbreite teilen müssen.

    Bluetooth unterstützt die Übertragung von Sprache und Daten. Eine Verschlüsselung der transportierten Daten ist ebenfalls möglich.


    Ein Bluetooth-Netzwerk (Piconet) kann bis zu 255 Teilnehmer umfassen, wovon 8 Geräte gleichzeitig aktiv sein können. Es besteht aus einem Master und bis zu 7 weiteren Teilnehmern (Slave). Der Master steuert die Kommunikation und vergibt Sendeslots an die Slaves. Ein Bluetooth-Gerät kann in 2 Piconetzen angemeldet sein, allerdings nur in einem Netz als Master. Bis zu zehn Piconetze bilden ein Scatternet (von to scatter = ausstreuen), wobei die Teilnehmer untereinander in Kontakt treten können. Hierbei wird jedes Piconet durch eine unterschiedliche Frequency-Hopping-Folge identifiziert.


    Es werden zwei unterschiedliche physikalische Datenkanäle zur Verfügung gestellt. Einmal bis zu drei Datenkanäle zum Beispiel für Sprache mit einer festen Datenrate von 64 kbit/s, also mit definierter Bandbreite wie bei ISDN. Dieses Verfahren heißt leitungsvermittelte oder synchrone Verbindung. Die andere Übertragungsform ist die Paketvermittlung oder asynchrone Verbindung, die ein speicherndes Verhalten des Übertragungsgerätes voraussetzt, wie bei der Internet-Technik. Das Bluetooth-Protokoll unterstützt einen asymmetrischen Datenkanal mit Datenraten von maximal 732,2 kbit/s in eine Richtung und 57,6 kbit/s in die Gegenrichtung, oder eine symmetrische Datenverbindung mit 433,9 kbit/s in beide Richtungen.

    Werden gerade keine synchronen Datenpakete versandt, kann Bluetooth die asynchrone Übertragung anbieten. Hierüber werden alle Dienste, sowohl das Versenden von Nutzdatenpaketen als auch die Übermittlung von Steuerinformationen, zwischen zwei Bluetooth-Stationen abgewickelt.


    Also nur was, um mal eben 'n paar kleine Dateien zu verschicken. Sinnvoller is da auf jeden Fall wLAN.

    micha
     

Diese Seite empfehlen